Sandstrahlen mit jedem KLEINEN Kompressor
6. Oktober 2017: Auch die kleinste Sandstrahlkabine SMART-Cab verfügt nun über die verbesserte LED-Beleuchtung mit High-Power-LEDs


Häufig gestellte Fragen:

Kann mit den SMART-Sandstrahlgeräten auch arger Rost, Zunder oder alte Farbe abgestrahlt werden?

JA! Am besten mit Korundstrahlmittel und dem Strahlschlauchpaket-HD (serienmäßig bei allen L- und XL-Versionen).

Kann SMART-Cab/Nozzle auch im Niederdruckbereich betrieben werden (zB für dünnwandige, filigrane Werkstücke)?

Ja! Den gewünschten Druck (0-6 bar) am Kompressor einstellen und und los geht's.

Reinigung der austauschbaren Sichtschutzfolie:

Für die laufende Reinigung leistet ein weicher Handbesen gute Dienste. Fest anhaftendender Staub wird am besten nass mit Fensterputzmittel/Küchenrolle abgereinigt.
Wenn es trotz Reinigung "gefühlt" zu finster in der Strahlkabine bleibt, dann ist die Sichtschutzfolie verschlissenen und muss ausgetauscht werden. Jeder SMART-Sandstrahlkabine liegen Ersatzfolien bei.

Was ist der richtige Kompressor für SMART-Cab/Nozzle?

Mit Kompressoren ab 1,1 kW kann mit SMART-Cab/Nozzle im Dauerbetrieb gearbeitet werden. Solche Kompressoren gibt es ab € 100,- in den Baumärkten. Die empfohlene Kompressorleistung ist 1,5 kW. Stärkere Kompressoren sind natürlich genauso geeignet.
Weitere Informationen finden Sie hier: Infos zu Druckluft und Kompressor

Benötigen die SMART-Sandstrahlgeräte einen Wasserabscheider?

Ein Wasserabscheider ist sinnvoll. Er sollte am Besten direkt beim Drucklufteingang des Verbrauchers verbaut werden (also nicht am Kompressorausgang).
Für die SMART-Sandstrahlgeräte gibt es aber noch eine weitere einfache Lösung um Lufteuchtigkleitsprobleme von vorne herein auszuschließen. Nähere Infos dazu finden Sie hier: Kondenswasser in der Druckluft vermeiden

Ist die Beleuchtung der SMART-Sandstrahlkabinen ausreichend?

Die integrierte LED Beleuchtung strahlt von vorne oben auf die Werkstücke in der Strahlkabine.
Anmerkung: Wenn es "gefühlt" zu finster ist, dann liegt dass meist an einer verstaubten oder verschlissenen Sichtschutzfolie. --> Reinigen bzw. Austauschen "macht es wieder hell".

Wie hoch ist die Standzeit der Strahldüsen?

Hier muss man zwischen kugeligem (=Glasperlen) und scharfkantigem Strahlmittel (=Korund) unterscheiden.
Für Glasperlen sind unsere Hartmtall-Stahldüsen gut aufgestellt. Damit können Sie mehrere zig Stunden strahlen. Für kantige Strahlmittel wie Korund sind diese Düsen nicht zu empfehlen, da die Lebensdauer dann merkbar geringer ist.
Dafür empfehlen wir unser Strahlschlauchpaket-HD mit TETABOR-Strahldüse (serienmäßig bei allen L- und XL-Versionen). TETRABOR ist ein von 3M/ESK-Ceramics (DE-Kempten) über Jahrzehnte für industrielle Anwendungen weiterentwickelter Düsenwerkstoff.
Eine TETRABORDÜSE kann ein “Bastlerleben lang” halten.

Ist die Strahlleistung von SMART-Cab/Nozzle vergleichbar mit herkömmlichen Injektorstrahlkabinen?

Mindestens! Bei unser Druckstrahlsystem wird die gesamte Energie/Druckluft zur Beschleunigung des Strahlmittels verwendet. (Beim herkömmlichen Injektorprinzip gehen 2/3 der eingesetzten Energie zum Ansaugen des Strahlmittels verloren).
Eine ausführliche Beschreibung dazu finden Sie in diesem Presseartikel

Welche Strahlmittelarten können mit SMART-Cab/Nozzle verwendet werden?

SMART-Cab ist für den Einsatz von Glasperlen, Korund usw. geeignet. Ebenso sind spezielle Strahlmedien wie Keramikperlen, Walnussgranulat usw. verwendbar. SMART-Sandstrahlgeräte arbeiten optimal mit Korngrößen von 0,1 bis 0,3 mm. Durch die hohe Strahlmittelaustrittsgeschwindigkeit sind gröbere Korngrößen nur in Ausnahmefällen erforderlich/sinnvoll. Auch Spezialstrahlmittel wie Speisesoda oder Weicheisengranulat (für Fossilien) ist verwendbar.
Weitere Informationen über Strahlmittel

Gelangt Staub oder Strahlmittel in die Umgebung?

Bei SMART-Cab tritt während dem Strahlvorgang KEIN Strahlmittel oder Staub aus! Das war ein Hauptaugenmerk in der Entwicklung.
Dazu wird die Luftmenge, die beim Strahlen in die Kabine eingebracht wird, kontrolliert über 2 Abluftlabyrinthe samt Luftfiltern abgeleitet. Weiters liegt der Kabinendeckel von SMART-Cab absolut verspannungsfrei in einer Profildichtung.
Damit beim Öffnen der Kabine auch der beim Strahlen entstandene Schwebestaub nicht austreten kann, ist für staubintensive Strahlarbeiten ein Staubsaugeranschluss vorhanden. (Es ist ausreichend den Staubsauger auf der KLEINSTEN Stufe laufen zu lassen!)

Kann das Strahlmittel wiederverwendet werden?

Ja! Bei Strahldrücken bis maximal 4,5 bar sind Glasperlen und Korund sehr langlebig. Bei höheren Strahldrücken steigt zwar die Strahlleistung weiter an, aber die Strahlmittellebensdauer sinkt überproportional ab.

Wie oft muss bei den SMART-Nozzle-Druckstrahlgeräten Strahlmittel nachgefüllt werden?

Beim SMART-Nozzle ca. 6 Mal pro Stunde*.
Beim SMART-Nozzle/L ca. 4 Mal pro Stunde*.
*) .. bei 4,5 bar Strahldruck und Verwendung des Fußpedals

Wie stabil ist SMART-Cab?

SMART-Cab ist gleichermaßen für filigrane und schwere Werkstücke geeignet. Die einzelnen Bauteile von SMART-Cab (Seitenteile, Boden,..) sind durch verschränkt ausgeführte Nuten miteinander verbunden (CNC-gefräst) und verschraubt. Darüber hinaus sind die Aluminiumverbund-Platten beidseitig einbrennlackiert. Neben hoher Stabilität und Abriebfestigkeit bietet diese Bauweise auch einen wesentlichen Gewichtsvorteil. SMART-Cab kann nach erledigter Arbeit einfach “ins Regal” oder “unter den Tisch” weggeräumt werden.

Ihnen fehlt eine wichtige Information? Bitte senden Sie uns Ihre Frage:

Eine Frage an Logiblast senden